Tinyhouse:Erleichterungen in NÖ

Aus Selbstbau Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesetzliche Erleichterungen gemäß Niederösterreichischer Bauordnung (NÖ BO) bzw. Niederösterreichischer Bautechnikverordnung (NÖ BTV) Stand Mai 2021[Bearbeiten]

Anforderungen an Energieeinsparung und den Wärmeschutz[Bearbeiten]

In § 44 Abs. 1 Z 1 lit. d der NÖ BO ist festgelegt, dass die "Anforderungen an die Energieeinsparung und den Wärmeschutz" nicht eingehalten und dass kein Energieausweis erstellt werden muss.

NÖ BO §44 Abs. 1 .JPG

im zitierten § 43 Abs. 1 Z 6 wird festgelegt:

NÖ BO § 43 Abs. 1 Z 6.JPG

De facto wird diese Formulierung aber wohl als Verweis auf die gleichlautende Anlage 6 "OIB-Richtlinie 6 Energieeinsparung und Wärmeschutz" der NÖ BTV 2014 zu interpretieren sein.


Im darauffolgenden Abs. 2 Z 2 u. 3 wird dann die "Anforderungen an wärmeübertragende Bauteile" für Tinyhouses (unter 50m2) wie folgt geregelt

NÖ BO §44 Abs. 2 .jpg

Z 2: Bei einer Nutzfläche unter 50m2 sind die Anforderungen an wärmeübertragende Bauteile (u-Werte) einzuhalten.

Z 3: Bei einer Nutzfläche über 50m2 gilt dies ebenfalls aber nur, wenn keine eigene Nutzungseinheit gebildet wird (sprich z.B. bei Zubauten über 50m2).


Lt. telefonischer Auskunft des Gebietsbauamtes St. Pölten Land ist Z 2 anzuwenden, die Anforderungen an die u-Werte sind auch bei Tinyhouses zu erfüllen

Fazit[Bearbeiten]

Bei Tinyhouses sind also rein baugesetzlich nur die Anforderungen an wärmeübertragende Bauteile zu erfüllen, nicht aber die anderen Festlegungen der OIB- Richtlinie Nr. 6 in Bezug auf z.B.:

- Energiekennzahlen

- Kondensation an der inneren Bauteiloberfläche bzw. im Inneren von Bauteilen

- Sommerlicher Wärmeschutz

- Luft- und Winddichtheit


... was freilich nicht bedeutet, dass diese Parameter vernachlässigt werden können / sollten.